19 Vorteile von Digital Signage

Kosten & Nutzen von Digital Signage

Digital Signage ist vielfältig einsetzbar. Ebenso zahlreich sind die Vorteile. Davon können bereits kleine Geschäfte und KMU stark profitieren.

  1. Keine Druckkosten
    Nachhaltig und kosteneffizient: Werden Ihre Inhalte auf einem Bildschirm ausgegeben statt auf Plakete und Flyer sparen Sie Kosten für den Druck.
  2. Gern gesehen!
    Der Mix aus Information und Werbung schafft bei Konsumenten höchste Akzeptanz und wird nicht als Werbung wahrgenommen, sondern als Mehrwert.
  3. Mehr Werbefläche
    Während Sie auf einem Flyer oder Plakate meist nur ein bis zwei Angebote statisch präsentieren können, ist Digital Signage en riesiges Werbemedium, wenn Sie es wünschen. Wechselnde Bilder, Videos und Animationen machen es möglich.
  4. Nachhaltig umweltbewusst
    Die Gesellschaft und auch Ihre Kunden werden immer umweltbewusster. Digital Signage reduziert den ökologischen Fußabdruck Ihres Geschäfts, zudem sind die Bestandteile zahlreicher Displaylösungen recycelbar.
  5. Flexibel in Echtzeit
    Anpassungen auf allen Screens in allen Filialen gleichzeitig per Knopfdruck oder je nach Standort abweichend individuell. Kampagnen schnell umswitchen bei Abverkauf eines Produkts oder Wechsel des Angebots ist enorm einfach. Verglichen mit Printwerbung müsste hier alles neu gedruckt und viel Geld verbrannt werden.
  6. Unterhalten & verkaufen
    Digital Signage ist Entertainment: Wartezeiten werden um gefühlt die Hälfte verkürzt, Spontankäufe werden angeregt: 20 Prozent der befragten US-Amerikaner haben nur deswegen spontan ein Produkt gekauft, weil es auf einem Bildschirm beworben wurde.
  7. Perfektes Timing!
    Verschiedene Zielgruppen zu verschiedenen Tageszeiten: Während mittags eher Hausfrauen-/männer einkaufen, sind es nachmittags eher ältere Menschen und abends Berufstätige. Zielgruppen am Samstag Abend sind nicht identisch mit denen am Montag morgens. Digitale Anzeigen können je nach Tageszeit angepasst werden und sprechen damit optimal Kunden an. Während frühmorgens Businessprodukte beworben werden, können dies Nachmittags Lernspiele für Kinder sein.
  8. Kundenwunsch trifft Angebot
    Kunden glücklich machen auf Knopfdruck: Beispiel? Die Inhaberin eines kleinen Modegeschäfts sieht, dass es zu regnen beginnt. Sie schaltet via Digital Signage eine Anzeige: “10 Prozent auf Sonnenschirme” – Passanten ohne Regenschirm werden in den Laden verführt und kaufen neben dem Schirm noch weitere Produkte ein. Geht das mit einem gedruckten Flyer?
  9. Attraktiv & modern
    Im Digital Signage sind die USA Vorreiter. Für den europäischen Markt ist das wegweisend und lässt Rückschlüsse zu. Auch hier sprechen die Zahlen für sich: 8 von 10 Befragten aus den USA haben ein Geschäft betreten, weil eine digitale Anzeige sie überzeugt hat!
  10. Effizient & entlastend
    Zentral gesteuert für alle Filialen/Standorte oder extern gesteuert durch einen Dienstleister entlastet Digital Signage sowohl zeitlich als auch personell. Statt alle Plakate in allen Filialen zu wechseln wird einfach zentral umgeswitcht – manuell oder automatisiert!
  11. Professionelles Image
    Der Mix aus Prospekte, Flyer und Plakate kann für Kunden sehr verwirrend sein. Noch mehr, wenn sie für verschiedene Zielgruppen gemacht wurden oder abweichende Produkte bewerben. Displaylösungen sind innovativer, professioneller und wirken: Pro Anzeige idealerweise eine klare Nachricht, die ankommt!
  12. Individuell, statt vom Stapel!
    Mit Digital Signage Lösungen (z.B. Colored Systems) gelangt Digital Signage auf ein neues Level: Dass Individualität ansprechender ist wusste bereits Dale Carnegie. Inzwischen gibt es ganze multimediale Empfangsterminals für Info, Besucherbegrüßung mit Namen, Zuweisung und Wegweisung des Ansprechpartners sowie beliebig individueller austauschbarer Elemente, z.B. für Messe und Koferenz.
  13. 24 Std. Service
    Auch wenn das physische Geschäft bereits geschlossen ist, ist Ihre Digitalwerbung sichtbar – besteht ein Onlineshop können Kunden trotz geschlossener Türen einkaufen, da dieser auf der digitalen Anzeige beworben wird.
  14. Mehr Umsatz, mehr Gewinn!
    Digital Signage ist attraktiv für Kunden: Clever eingesetzt erzeugt es positive Aufmerksamkeit, bietet einen hohen Nutzen und gefällt dem Kunden. So wird mit einer passenden Digital Signage Displaylösung der Umsatz um bis zu 30 Prozent gesteigert. Die Kosten der Investition rechnen sich bereits nach kurzer Zeit!
  15. Angenehme Atmosphäre
    Digital Signage erzeugt angenehme Atmosphäre und ein modernes, zukunftsweisendes Bild: Bewegte Bilder erzeugen vergleichbar mehr Emotionen als statische Plakate oder Aufhänger, etwa bei Messe, Jubiläum, Premiere oder Sport-Events, aber auch in üblichen Einkaufswelten.
  16. Ladenhüter-Abverkauf
    Durch Schnittstellen an das Warenwirtschaftssystem angebunden können dynamisch generierte Aktionen erzeugt werden, die bspw. bestimmte Produkte besonders stark bewerben. Dies ist besonders effizient in Warenhäusern und Einkaufszentren, ebenso bei KMU im Handel.
  17. Bluetooth Marketing
    Inhalte können via Bluetooth Marketing auch an digitale Endgeräte wie Smartphones und Tablets übertragen werden – davon profitieren alle Beteiligten.
  18. Planung von Kampagnen
    Besonders größere Betriebe, Franchising- und Filialsysteme profitieren von präzise gesetzter Vorausplanung aller Kampagnen, in die sich dennoch jederzeit manuell eingreifen lässt. So etwa Werbeanzeigen für bestimmte Ereignisse und zeitlich begrenzte Aktionen wie Valentinstag, Weihnachten, Sommer-/Winterzeit u. besondere Events.
  19. Kompliziertes ganz easy!
    Komplexe Zusammehänge lassen sich in animierten Kurzvideos und bewegten Grafiken besser darstellen und werden – quasi “im Vorbeilaufen” bereits besser verdaut.

Uns ist bisher kein einziger Nachteil an Digital Signage vor die Augen gekommen, weshalb wir diese Liste theoretisch noch beliebig fortführen könnten – wir haben es allerdings auf 19 Punkte begrenzt.

Digital Signage Systeme bieten sowohl für Unternehmen als auch für dazwischen geschaltene Agenturen und nicht zuletzt besonders für den Endverbraucher zahlreiche Vorteile gegenüber traditionellen Medien wie etwa Printwerbung. Hier haben sich längst umsatzstarke Sparten entwickelt: In der Studie von Global Market Insights (2016) wurde prognostiziert, dass der globale Digital Signage Markt bis 2023 auf mehr als 23 Milliarden US-Dollar anwachsen wird – zurecht, wie alleine die Auflistung auf dieser Website zeigt.

Namhafte Anbieter haben Digital Signage bereits auf ein ganz neues Level gebracht und Digital Signage Technik mit Komponenten zur Arbeitsplatz-Digitalisierung und internen Unternehmenskommunikation ausgeweitet. So nutzt bereits heute die Daimler-Tochter DaimlerProtics mit Sitz in Untertürkheim – nahe des Headquarters der Daimler AG – das so genannte SmartDesktop der Firma Kompass Computing, welche als einer der deutschen Vorreiter in Sachen Digital Signage gilt und seit mehr als 15 Jahren in der Branche ist, u.a. mit Colored Systems.

Auch bei Daimler selbst werden längst nicht mehr nur Fahrzeuge gebaut:
Unter dem Akronym “CASE” werden vier Zukunftsfelder gebündelt, welche auch das Zukunftsbild der Mercedes Benz Fahrzeuge prägen. CASE steht bei Daimler für Connected, Autonomous, Shared & Service und Electric Drive. (Quelle: www.daimler.com/case/).